Antworten auf häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Auflistung von Antworten, zu Fragen, die häufiger an uns gestellt wurden. Sollte Ihre Frage jedoch nicht beantwortet werden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir beantworten sie dann gerne persönlich.

An wen richtet sich das ADAC Fahrsicherheitstraining?

An alle Verkehrsteilnehmer! Egal ob Fahranfänger oder Vielfahrer – jeder kann durch das Training seinen Fahrstil verbessern und durch eine vorausschauende Fahrweise gefährlichen Situationen aus dem Weg gehen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist jedoch eine gültige Fahrerlaubnis!

Darf ich mit 17 Jahren bereits an einem ADAC Fahrsicherheitstraining teilnehmen?

Teilnehmer am Projekt „Begleitetes Fahren mit 17“ dürfen nach bestandener Fahrprüfung auf der ADAC Fahrtrainingsanlage Paderborn an einem ADAC Fahrsicherheitstraining teilnehmen.

Was wird beim Fahrsicherheitstraining vermittelt?

Beim Fahrsicherheitstraining des ADAC lernen Sie eine sichere Fahrweise, um Gefahrensituationen zu erkennen und wenn möglich gleich zu vermeiden, sowie Notmanöver, für den Fall, wenn es doch einmal brenzlig wird.

Die Kurse beinhalten Elemente wie eine professionelle Sitzhaltung und Lenktechnik, Brems- und Ausweichübungen, sowie optimale Kurventechnik. Dabei kann auf individuelle Anregungen/Wünsche der Teilnehmer eingegangen werden, erlebte Situationen werden in der kurzen Theoriephase analysiert und anschließend im Training ausprobiert.

Welche Vorbereitung müssen getroffen werden um am PKW- Fahrsicherheitstraining teilzunehmen?

Wir bitten Sie:

  • dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug in verkehrssicherem Zustand ist,
  • Luftdruck und Ölstand zu kontrollieren,
  • sicherzustellen, dass der Kraftstofftank mindestens halb voll ist,
  • lose Gegenstände aus dem Fahrzeuginneren oder aus dem Kofferraum zu entfernen oder entsprechend zu befestigen.

Ihnen persönlich empfehlen wir

  • aus Sicherheitsgründen auf festes Schuhwerk zu achten und
  • an wetterfeste Kleidung zu denken, da das Training größtenteils im Freien und vor allem bei jedem Wetter stattfindet.
Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, um am Motorradtraining teilzunehmen?

Wir bitten Sie:

  • dafür zu sorgen, dass das Fahrzeug in verkehrssicherem Zustand ist,
  • Luftdruck und Ölstand zu kontrollieren,
  • sicherzustellen, dass der Kraftstofftank voll ist.

Kompletter Schutzbekleidung setzen wir voraus:

  • Helm und Motorradhandschuhe
  • Motorradjacke und -hose mit Protektoren
  • Motorradstiefel (keine Schnürstiefel!)
Darf man zu zweit mit einem Fahrzeug teilnehmen?

Beim PKW-Kompakt-, Basis- und Intensivtraining ist es möglich, zu zweit mit einem Fahrzeug teilzunehmen. Die Teilnehmer fahren in Halbgruppen und können nach den einzelnen Durchgängen das Fahrzeug wechseln.
Im PKW-Premiumtraining können sich zwei Teilnehmer ein Fahrzeug teilen, hier kommt es jedoch aufgrund des Trainingsablaufs zu Einschränkungen und beide Teilnehmer fahren weniger.
Bei allen Trainings müssen beide Personen als Vollzahler zum Training angemeldet werden.

Im Motorradtraining ist ein Fahrzeugwechsel bei zwei Teilnehmern nicht möglich, da alle Übungen hintereinander weg gefahren werden. Hier muss jeder Teilnehmer sein eigenes Fahrzeug mitbringen.

Findet das Training bei jedem Wetter statt?

Das Fahrtraining findet bei jeder Wetterlage statt. 

Ausnahme: Das Motorradtraining findet nicht bei Eis und Schnee statt.

Gibt es Verpflegung während des Fahrsicherheitstrainings?

Warm- und Kaltgetränke, sowie Süßigkeiten und Eis können gegen einen geringen Kostenbetrag bei uns vor Ort gekauft werden. Bei Tageskursen gibt es eine Mittags- und Kaffeepause. In der Mittagspause besteht die Möglichkeit mit der Gruppe in dem nahe gelegenen Aralautohof (ca. 2 Minuten Fußweg) in ein Restaurant zu gehen und dort zu essen.

Bei Kursen die am Nachmittag beginnen kann über den Trainer ein Baguette bestellt werden.

Die Kosten für Getränke und Essen sind nicht in der Kursgebühr enthalten!

Bin ich beim Training versichert?

In der Regel gelten bei den ADAC Fahrsicherheitstrainings die auf das Fahrzeug des Teilnehmers abgeschlossenen Versicherungen wie Haftpflicht-, Teilkasko- und Kasko-Versicherungen.

Muss ich ADAC-Mitglied sein, um ein ADAC Fahrsicherheitstraining machen zu dürfen?

Das ADAC Fahrsicherheitstraining richtet sich an alle Verkehrsteilnehmer.

ADAC Mitglieder erhalten jedoch einen Rabatt auf den Trainingspreis.

Die Preise entnehmen Sie bitte unserer aktuellen Preisliste.

Wie lange ist ein Gutschein für das ADAC Fahrsicherheitstraining gültig?

Der Gutschein ist ein Jahr preisgebunden gültig. Danach rechnen wir ihn zum ausgestellten Wert an, etwaige Preiserhöhungen in dieser Zeit müssen aber aufgezahlt werden.

Kann ich als ADAC Mitglied einen Gutschein an ein Nichtmitglied verschenken?

Ja. Die Mitgliedschaft ist nur für den Zeitpunkt des Erwerbs wichtig. Der Beschenkte hat dann ein Jahr Zeit das Training zu absolvieren. Nach dem einen Jahr rechnen wir den Gutschein zum ausgestellten Wert an, der Beschenkte muss dann evtl. auf den Nicht-Mitgliederpreis zu zahlen.

Wie melde ich mich zum Fahrtraining an?

Die Anmeldung muss schriftlich erfolgen. Der schnellste Weg ist über unsere Internetseite.
Unter dem Menüpunkt „Anmeldung & Termine“ finden Sie unsere aktuellen Termine. Wenn Sie einen passenden Termin gefunden haben, auf „Anmelden“ klicken und das Anmeldeformular ausfüllen.

Wichtig! Bitte immer die Daten der Person angeben, die auch wirklich zum Training kommt!

Pro Person muss ein Anmeldeformular ausgefüllt werden! Unter dem Punkt Wünsche & Anregungen können Sie uns mitteilen, wenn mehrere Personen das Training zusammen absolvieren wollen.

Kann ich einen gebuchten Termin wieder stornieren?

Ja, das können Sie, folgende Stornobedingungen sind jedoch zu berücksichtigen:

Umbuchungen bis 28 Tage vor dem Training sind einmalig kostenlos möglich.
Bei Absagen & Umbuchungen bis 14 Tage vor dem Training werden 10,-€ Stornogebühren berechnet!
Innerhalb von 2 Wochen vor dem Kurstermin wird die Teilnahmegebühr fällig, es sei denn, sie können eine Ersatzperson stellen.

Bei Nichterscheinen wird die Teilnahmegebühr fällig. Telefonische Umbuchungen oder kurzfristige Anmeldungen verpflichten Sie zur Teilnahme an dem Kurs. Bei Nichterscheinen erhalten Sie eine entsprechende Rechnung.

Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit einen "Stornokostenschutz" bei Krankheit  abzuschließen: Zu einem Preis von 10 € pro Teilnehmer können Sie für den Krankheitsfall (Nachweis durch ärztl. Attest) einen Stornokostenschutz für Ihre Buchung abschließen. Damit können Sie ohne zusätzliche Kosten den Termin einmalig im Kalenderjahr umbuchen.

Der Stornokostenschutz muss mind. 14 Tage vor dem Training bezahlt sein!           

Ausnahme: mehrtägige ADAC Trainings/Touren und Rennstreckentraining. Hierfür kann kein Stornokostenschutz abgeschlossen werden, es gelten die Stornobedingungen gemäß unserer AGBs.

Muss ich mit meinem eigenen Fahrzeug trainieren?

Wir empfehlen mit Ihrem eigenen Fahrzeug zu trainieren, um zu sehen wie ihr Fahrzeug in bestimmten Gefahrensituationen reagiert.


PKW-Training

Bei Buchung besteht im PKW - Training die Möglichkeit ein Leihfahrzeug, Smart ForFour mit Automatik, von uns für das Training zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Vergabe des Fahrzeuges erfolgt nach Buchungseingang. Die Kosten betragen pro Teilnehmer und Training 50€.

Das Fahrzeug ist Vollkasko mit einer Selbstbeteiligung von 1.000,- Euro versichert.


Motorrad-Training

Bei frühzeitiger Buchung besteht im Motorrad- Training die Möglichkeit ein Leihfahrzeug vom Hersteller BMW  für das Training zur Verfügung gestellt zu bekommen. Dies gilt nur für Fahrtrainings, die auf der ADAC Fahrtrainingsanlage Paderborn-Mönkeloh stattfinden. Die Vergabe der Fahrzeuge erfolgt nach Buchungseingang.
Die Kosten betragen 49€ pro Fahrzeug.

Die Motorräder sind mit 1.000€ Selbstbeteiligung Vollkasko versichert.



 

Unsere Partner

ADAC Fahrtraining Paderborn

Bartz Verkehrssicherheit GmbH

Borchener Strasse 340

33106 Paderborn

Telefon: 0 52 51 - 8 78 88 78

Fax: 0 52 51 - 8 78 88 79

E-Mail: sht@adac-owl.de

Besuchen Sie uns auf: