Übungsbetrieb für Fahranfänger

... auch ohne Führerschein ab 16 Jahren

tl_files/fahrsicherheitstraining/bilder/pkw-trainings/fahranfaenger1.jpgtl_files/fahrsicherheitstraining/bilder/pkw-trainings/fahranfaenger2.jpg

Es besteht die Möglichkeit mit dem eigenen Fahrzeug vor dem Erwerb der Fahrerlaubnis auf der Fahrtrainingsanlage des ADAC Fahrtraining Paderborn zu üben!

Das Befahren des Verkehrsübungsplatzes ist nur mit dem Pkw möglich! (keine Motorräder)

Das Mindestalter der Übenden beträgt 16 Jahre.

Der Fahranfänger muss durch eine Person begleitet werden, die mindestens 2 Jahre im Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B ist.

Die Kosten betragen:

  • 15,- € für 2 Stunden
  • Jede weitere Stunde kostet 5,- €

Für nur 15,- € haben Sie also die Möglichkeit 2 Stunden auf den freigegebenen Flächen zu üben. Sie können bei uns einen Rundparcour fahren, das Anfahren auf ebener Fläche und an einer leichten Steigung, sowie das Einparken üben.

Ampeln oder Verkehrsschilder sind jedoch nicht auf der Fläche vorhanden!

Eine Voranmeldung für die Fahrübungen ist nicht erforderlich. Leider kommt es vor, dass wir die Termine kurzfristig absagen müssen. Schauen Sie kurz auf dieser Seite, ob der Termin noch aktuell ist.



Verkehrsübungsplatz Termine

Trainingsort Tag Datum Beginn Bemerkung
Paderborn Do. 29.09.2016 14.00 - 19.00 Uhr
Paderborn Do. 06.10.2016 17.00 - 20.00 Uhr
Paderborn Mo. 10.10.2016 14.00 - 19.00 Uhr
Paderborn Di. 25.10.2016 17.00 - 20.00 Uhr
Paderborn Do. 03.11.2016 14.00 - 19.00 Uhr

 

Termine ohne Gewähr! Änderungen sind vorbehalten!
Bevor Sie anreisen, vergewissern Sie sich bitte hier auf der Internetseite, ob der Termin auch wirklich stattfindet.

Termine am Wochenende/Feiertag können wir Ihnen leider nicht anbieten!

Platz- und Betriebsordnung:
Das Befahren des Verkehrübungsplatzes ist nur mit dem Pkw möglich!

Das ADAC Fahrtsicherheits-Training Paderborn stellt seine Anlage zur Verfügung, auf der dem Hausherrn das Recht vorbehalten ist, den Besucherkreis zu beschränken oder das Üben von bestimmten Voraussetzungen abhängig zu machen.
Dazu gehören z.B. die Beschränkung der Benutzungsdauer bei zu starkem Andrang oder die Schließung sowie teilweise Sperrung von Teilstrecken auf dem Gelände.

Jeder, der in das Gelände einfährt und diese Bestimmungen unterschreibt, erkennt damit die verbindliche Betriebsordnung an. Die Benutzung der Fahrtrainingsanlage erfolgt auf eigene Gefahr und unter Ausschluss jeglicher Haftung seitens des ADAC-OWL, seines Pächters und seiner Mitarbeiter.

Änderungen der Öffnungszeiten z.B. wegen Durchführung von Arbeiten etc. ist vorbehalten. Diesbezügliche Bekanntmachungen erfolgen durch Aushang  auf der Internetseite, vor Ort oder auf Anfrage.

Die Gebühr für die Benutzung ist vor Befahren der Übungsfläche zu entrichten. Dabei wird eine Fahrkarte ausgehändigt, die ausgefüllt als Quittung für den hinterlegten Fz-Schein dient.
Bei Verlust oder Nichtlösen der Benutzerkarte (Schwarzfahrer) wird eine Gebühr in Höhe von € 25,- erhoben.

Bei Fahren ohne gelöste Benutzerkarte erfolgt zusätzlich ein Platzverweis. Zivilrechtliche Schritte bleiben vorbehalten.

Die Anlage darf nur mit zugelassenen und verkehrssicheren Fahrzeugen benutzt werden. Die Begleitperson muss mindestens seit 2 Jahren eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B besitzen und während der gesamten Dauer der Übungsfahrt neben dem Fahrer sitzt. Personen unter 16 Jahren sind zum Übungsbetrieb nicht zugelassen.
Fahrzeuge mit Kurzzeit- oder Händler-KENNZEICHEN sind von der Benutzung ausgeschlossen.

Schäden am eigenen KFZ unterliegen keinem Versicherungsschutz.

Leih- oder Leasingfahrzeuge werden auf eigenes Risiko benutzt.

Wegen der bestehenden Unfallgefahr ist im Übungsgelände das Verlassen des Fahrzeuges oder das Begehen der Fahrbahnen nicht gestattet. Kurze Rastpausen sind selbstverständlich auf dem Parkplatz möglich.

Auf dem Übungsgelände gelten die Bestimmungen der StVO. Die zugelassene Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.
Zu schnelles Fahren wird mit einem sofortigen Platzverweis geahndet. Schäden, die durch Nichtbeachtung der StVO oder Platzordnung entstehen, müssen vom Verursacher reguliert werden.

Den Weisungen des Aufsichtspersonals ist in jedem Fall Folge zu leisten. Zuwiderhandlungen führen zum Platzverweis ohne Erstattung der Benutzungsgebühr.

Bei allen Schäden mit anderen Fahrzeugen muss die Schadensforderung dem Verursacher gegenüber geltend gemacht werden. Der ADAC-OWL und der Betreiber der Fahrtrainingsanlage mit seinen Mitarbeitern haben auf die Schadensregulierung keinen Einfluss und scheiden hierfür von vornherein aus. Das Aufsichtspersonal ist jedoch bei der Aufnahme der Schadensanzeige für den Haftpflichtversicherer behilflich.

Jede gewerbliche Tätigkeit Dritter im Bereich des Trainingszentrums ist untersagt.

Achtlos weggeworfene Abfälle werden gegen eine Gebühr von € 15,- entsorgt.

Für alle nicht im Rahmen dieser Platz- und Betriebsordnung besonders aufgeführten Punkte gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Die Benutzungsgebühr wird als Pauschalpreis berechnet.

Gebühren (Stand Januar 2011)

  • 15,- € für max. 2 Stunden

Mit Pylonen abgesperrte Flächen dürfen auf keinen Fall befahren werden ! Benutzen Sie ausschliesslich die befestigten, geteerten Flächen !